Lebensschritte

Wichtige Infos auf die Schnelle

Es steht ein neues besonders Lebensereignis an und Sie möchten dieses mit Gottes Segen bestreiten, dann finden Sie hier alles von der Taufe bis zur Beerdigung.

 

Tauffeste in unserer GemeindeTaufbecken

Die Taufe ist seit Beginn das Fest der Liebe Gottes. Mit der Taufe werden wir in die Geschichte Gottes mit seinen Menschen “eingetaucht”. Im Taufgottesdienst gießt dabei die Pfarrerin oder der Pfarrer einige Tropfen Wasser über den Kopf des Täuflings. Das Ritual geht zurück auf die Taufe Jesu durch Johannes den Täufer, die in der Bibel geschildert wird. Die Taufe ist ein Sakrament, das alle Christen miteinander verbindet. Sie ist im Leben eines Menschen einmalig und unwiderruflich ein Geschenk Gottes. Die Taufe ist die festliche Aufnahme eines Menschen in die christliche Gemeinde.

Wenn Sie Ihr Kind taufen lassen möchten, können Sie sich einen der beiden Gottesdienste an einem Sonntag aussuchen (9.30 Uhr oder um 11.15 Uhr).

Zwei Mal im Jahr bieten wir einen Taufsamstag an. Es ist ein Angebot an alle, die die Taufe eines Kindes, eines Jugendlichen oder eines Erwachsenen nicht im Gottesdienst feiern möchten, sondern gemeinsam mit anderen in einer großen Gemeinschaft. Die Termine für dieses Jahr sind der 16. März und der 12. Oktober 2019 jeweils um 14 Uhr.

Für die Taufe brauchen Sie einen oder mehrere Paten, die Mitglied einer christlichen Kirche sind. Es ist inzwischen ein schöner Brauch geworden, dass sich die Paten um die Taufkerze kümmern bzw. diese sogar selbst gestalten.

Pfarrer Künneth, Pfarrer Ernst oder Pfarrerin Rabenstein treffen sich vor der Taufe mit Ihnen und besprechen den Taufgottesdienst. Hilfreich ist es, wenn Sie sich schon im Vorfeld Gedanken zu einem Taufspruch aus der Bibel machen.

Bitte kontaktieren Sie uns über das Pfarramt bei unserer Sekretärin Frau Riedinger: Telefon 089 / 56 54 70 oder Email info@paul-gerhardt-muenchen.de

Zur Taufinformation der evangelischen Landeskirche

KonfirmationKonfirmationskreuz

Die uns bekannten Jugendlichen im Alter von 12 – 13 Jahren werden im Frühjahr vom Pfarramt angeschrieben. Sollte dies nicht der Fall gewesen sein, melden Sie sich bitte im Pfarramt. Wir freuen uns auch, wenn Sie Ihr ungetauftes Kind zur Konfirmation anmelden.

Ein erstes Treffen mit Informationen für die Konfirmanden und deren Eltern findet bereits vor den Sommerferien statt. Die Konfirmationskurse starten dann im September und endet mit dem Festgottesdienst zur Konfirmation im Mai.
Die Struktur der Konfirmationszeit setz sich zusammen aus dem wöchentlichen Konfirmandenunterricht, einem Konfi-Tag am Samstag und einer Konfirmationsfreizeit über ein Wochenende und regelmäßige Gottesdienstbesuche (z.B. Jugendgottesdienst RESTART).

Genau Termininformationen finden Sie im Gemeindebrief.

Allgemeine Informationen zur Konfirmation von der evangelischen Landeskirche.

Seelsorgebuntes Kreuz

Seelsorge hat vielfältige Formen.
Seelsorge hat vielfältige Anlässe.
Seelsorge trifft den Kern des Pfarrberufes.

Ein zentrales Anliegen unserer Gemeinde ist, dass Menschen in ihrem Glauben und Leben nicht allein gelassen werden. Unsere Gottesdienste, das Kirchenkaffee danach, unsere Gruppen und Kreise und Veranstaltungen sind alle auf ihre Weise darauf ausgerichtet, Kontakt und gegenseitige Unterstützung zu ermöglichen.

Neben dem persönlichen Kontakt zu Mitmenschen haben unsere Pfarrer einen besonderen Auftrag für die Seelsorge und sind darin auch ausgebildet. Innerhalb der Seelsorge gibt es auch die Möglichkeiten der Beichte oder der Segnung. Das Seelsorgegeheimnis garantiert absolute Vertraulichkeit.

Wenn Sie ein offenes Ohr benötigen, etwas auf dem Herzen haben oder einen seelsorgerlichen Rat brauchen, dann melden Sie sich bitte bei einem von unseren drei Pfarrern. Wir sind gerne für Sie da. Zeitnah werden wir einen Termin für ein Gespräch finden.

Telefonseelsorge – anonym, rund um die Uhr, kostenfrei: Tel.: 0800-111 0 111
Ihr Anruf bei der Telefonseelsorge ist nicht nur kostenfrei, er taucht auch nicht auf der Telefonrechnung auf, ebenso nicht im Einzelverbindungsnachweis. Weitere Informationen unter www.telefonseelsorge.de.

Kircheneintritt

Wir freuen uns, wenn Sie zum Glauben gefunden haben und unserer Kirche beitreten, dies geht völlig unkompliziert. Durch die Mitgliedschaft in der evangelischen Kirche haben Sie die Möglichkeit Taufpate zu werden, kirchlich zu heiraten, den Kirchenvorstand zu wählen und Teil der großen Gemeinschaft zu sein, die Antworten auf die Fragen nach Ursprung, Sinn und Ziel des Lebens sucht und dabei auf die Hilfe des lebendigen Gottes vertraut.
Neben den vielen sozialen Gesichtspunkten unterstützen Sie unsere Kirchengemeinde auch in finanziellen Dingen.

Herzlich willkommen! Vereinbaren Sie bitte einen Gesprächstermin mit Pfarrer Lorenz Künneth, Pfarrer Heinz-Günther Ernst oder Pfarrerin Lidia Rabenstein. Alle drei Seelsorger begleiten Sie sehr gerne bei diesem Schritt.

Infos bekommen Sie auch bei der Kircheneintrittsstelle im Evang.-Luth. Dekanat München oder der Evang.-Luth. Kirche in Bayern.

christlicher FischUmgemeindung

Wenn Sie bereits Mitglied der evangelischen Kirche sind und außerhalb unseres Gemeindegebiets wohnen oder umgezogen sind, aber trotzdem unserer Paul-Gerhardt-Kirche angehören wollen, dann müssen Sie sich zu unserer Kirche hin umgemeinden lassen. Dazu bitte ein formloses Schreiben mit der Bitte zur Umgemeindung an den Kirchenvorstand (Anschrift Pfarramt) schicken.

Hier sehen Sie unser Gemeindegebiet.

Kirchliche Trauung – Heiraten in Paul-Gerhardt

Hochzeitsinfos Landeskirche

Infos zur Trauung der Landeskirche

Wir freuen uns, wenn Sie sich bei uns trauen lassen wollen.
Es ist immer etwas Besonderes, wenn zwei Menschen ja zueinander sagen und ihren gemeinsamen Lebensweg unter den Segen Gottes stellen wollen.

Die Voraussetzung für eine evangelische Trauung ist, dass mindestens ein Partner Mitglied einer christlichen Kirche ist und die davor stattfindende standesamtliche Trauung.

Ihren Traugottesdienst besprechen Sie bitte rechtzeitig (mindestens sechs Monate vorher) mit Pfarrer Lorenz Künneth, Pfarrer Heinz-Günther Ernst oder Pfarrerin Lidia Rabenstein. Es ist schön, wenn Sie sich dafür schon vorher Gedanken zu Blumenschmuck und Musik, zu Ihrem Trauspruch aus der Bibel und zu Liedern sowie Fürbitten machen. Gemeinsam mit Ihnen und Ihren Gästen werden wir Ihren Hochzeitstag zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

Bitte sprechen Sie weitere Wünsche bezüglich Blumenschmuck und Feierlichkeiten nach dem Gottesdienst mit unserem Stadtkirchner Alexander Schöttl ab.

Die Traugebühr beträgt 100,- € für Gemeindemitglieder und für Personen außerhalb unserer Gemeinde 150,- €.

Inspiration beim Aussuchen Ihres biblischen Trauspruches finden Sie auf www.trauspruch.de.

Informationen zur Trauung der evangelischen Landeskirche

Hochzeitsjubiläen

Sie sind an Ihrem Jahrestag oder anlässlich Ihrer Feier in unserer Kirche herzlich willkommen.

Die Pfarrer der Paul-Gerhardt-Gemeinde feiern gerne mit Ihnen und Ihren Gästen eine Andacht und sprechen Ihnen erneut Gottes Segen für Ihren gemeinsamen Lebensweg zu. Nehmen Sie wegen eines Terminwunsches bitte Kontakt mit dem Pfarramt auf.

Einmal im Jahr feiern wir für alle interessierten Ehepaare einen gemeinsamen Trauerinnerungsgottesdienst mit Segnung und Abendmahl. 2019 findet dieser Gottesdienst am Samstag, den 16. Februar um 14.30 Uhr statt. Wenn sie daran teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte im Pfarramt an.

Bestattung

Trauerinfos

Infos zur Bestattung der Landeskirche

Auf dem Weg des Abschieds und der Trauer begleiten wir Sie gerne.

Wenn Sie die Beisetzung für einen verstorbenen Angehörigen oder einen Bekannten organisieren, nehmen Sie bitte zeitnah mit dem Pfarramt oder einem unserer Pfarrer Kontakt auf. Auf Wunsch führen wir gerne eine Aussegnung am Sterbeort durch, bevor der Sarg zum Friedhof gebracht wird.

Trauergottesdienste können in unserer Kirche oder in der Friedhofshalle stattfinden. Falls der Gottesdienst am Friedhof durchgeführt werden soll, bitten wir Sie – wenn möglich – dort eine „Doppelzeit“ zu buchen. Der Abschied soll in Ruhe und mit Würde ablaufen. Deswegen nehmen wir uns Zeit für das Trauergespräch. Lieder, Gebete, Bibelworte geben dem Abschied ein würdiges Gepräge. Die Hinterbliebenen sollen dankbar zurückschauen und getrost in die Zukunft blicken können in der Gewissheit, dass Gottes Liebe stärker ist als der Tod.

Den Toten und Ihren Angehörigen gedenken wir in unserer Gemeinde in zweifacher Weise: Zum einen im sonntäglichen Gottesdienst nach der Beisetzung. Zum anderen laden wir alle Angehörigen Ende November zu einen zentralen Gedenkgottesdienst für alle Verstorbenen des Kirchenjahres am Samstagabend in unsere Paul-Gerhardt-Kirche ein. Falls Sie weitere Fragen zum Thema „Abschied und Beisetzung“ haben, melden Sie sich bitte bei einem unserer drei Pfarrer.

Wenn Sie den Trauergottesdienst in unserer Kirche durchführen wollen, fällt die Gebühr von 75€ an.

Informationen zur Bestattung der evangelischen Landeskirche