Unsere Orgel

Vielleicht haben Sie sich gewundert, dass in letzter Zeit keine neuen Informationen über die Sanierung der Orgel kamen. Nachdem sich die Finanzierung des Orgelprojektes im letzten Herbst zerschlagen hatte, mussten die Überlegungen weitgehend von vorne beginnen. In der Zwischenzeit sind wir vor allem froh, dass die Orgel durch provisorische Reparaturen überhaupt noch weiter gespielt werden kann.

Um trotz der angespannten Finanzlage – unsere Darlehen der Kirchenrenovierung sind ja noch nicht abbezahlt – eine Sanierung in Angriff nehmen zu können, wurden Möglichkeiten gesucht, das Projekt in mehrere Abschnitte aufzuteilen. In einem ersten Schritt muss die Orgel wieder ordentlich spielbar gemacht werden. Andere ebenfalls dringende Arbeiten, wie die Überholung von Orgelpfeifen mit Altersmängeln und die Beseitigung klanglicher Probleme müssen dann anschließend in mehrere Schritte aufgeteilt werden. Im Gesamtergebnis kann dabei die Orgel etwas kleiner werden, wenn dennoch eine klangliche Verbesserung erreicht wird.

Der Kirchenvorstand hat nun beschlossen, die Sanierung der Orgel in mehreren Abschnitten zu beginnen und für die Bauabschnitte einen finanziellen Rahmen vorzugeben. Dies soll sicherstellen, dass die finanzielle Belastung durch das Orgelprojekt keine anderen Aufgaben der Kirchengemeinde gefährdet. Daher wurde festgelegt, dass die Bauabschnitte jeweils maximal 100.000 Euro kosten dürfen. Außerdem kann ein Bauabschnitt nur beauftragt werden, wenn die Hälfte der jeweiligen Kosten vorher durch Spenden finanziert wurde.

So ist neben der genaueren technischen Planung damit nun die Zeit gekommen, über Finanzierungsprojekte die nötigen Spenden zu sammeln. In der vergangenen Zeit wurden bereits etwa 45.000 Euro (Stand August 2022) zweckgebunden für die Orgel gespendet – es fehlen also noch 5.000 Euro, um den ersten Bauabschnitt beauftragen zu können. Wir werden zeitnah im Gemeindebrief, im Internet und auch auf einer Infowand in der Kirche über den jeweiligen Spenden- und Planungsstand informieren.

Bereits heute bitten wir Sie herzlich um Unterstützung mit Spenden unter dem Stichwort Orgel auf das Konto der Paul-Gerhardt-Gemeinde.

Ulrich Kleber,
Kirchenvorsteher & Organist

Spendenkonto:

Paul-Gerhardt-Kirche
IBAN: DE09 7019 0000 0001 0055 88

BIC: GENODEF1M01 (Münchner Bank)
Verwendungszweck: Orgel

Artikel aus dem Gemeindebrief Herbst 2022.